Ja. Sie können im Rahmen eines Vorsorgevertrages mit uns alle Einzelheiten Ihrer dereinstigen Bestattung besprechen und festlegen. Zur finanziellen Absicherung können wir Ihnen verschieden Möglichkeiten aufzeigen. Sie können mit uns alles besprechen, was Sie bewegt, wenn Sie an Ihr Ende denken und sich vorstellen, wie dieser Abschied gestaltet werden soll. Sie können Ihre Angehörigen auch dahin entlasten, daß Sie alles finanziell schon regeln.

    Auf einem geschützten Treuhandkonto wird der erforderliche Betrag hinterlegt, bzw. über einen Sparvertrag oder eine Vorsorge- bzw. Sterbegeldversicherung angespart. Das eingezahlte Guthaben auf dem Treuhandkonto zählt zum Schonvermörgen und wird ausschließlich für Ihre Bestattung verwendet. Damit sind Sie optimal abgesichert, auch wenn Ihr übriges Vermögen zum Beispiel im Pflegefall komplett aufgebraucht werden müsste.

    Durch ein Patiententestament, das Sie beraten von der Binger Hospizhilfe Dr. Paul Beckers abschließen, können Sie sich eines menschenwürdigen Sterbens versichern. Über eine Patientenverfügung können Sie festlegen, was an medizinischen Möglichkeiten Sie für sich in Anspruch nehmen und was Sie ausschließen wollen. Sie können bestimmen, wen Sie, sollten Sie nicht mehr Herr Ihrer Sinne sein, als Ihre/n Betreuer/in eingesetzt sehen möchten. Auch Form und Verlauf der Feier anläßlich Ihrer Beisetzung können Sie schon vorher regeln. Alles erhalten Sie in einer kompletten Mappe mit den erforderlichen rechtskräftigen Aus- und Nachweisen zu Ihren Händen. Die Hospizhilfe finden Sie in unserem Hause, Bürgermeister-Neff-Platz 5, 55411 Bingen.